macOS Sierra, macOS 10.12 • Support für:

iMac Ende 2009, Mac Pro Mitte 2010, iMac Pro 2017, Mac Studio 2022, Mac mini Mitte 2010, MacBook Air Ende 2010, MacBook Ende 2009, MacBook Pro Mitte 2010

Als wichtigste Neuerungen treten der virtuelle Assistent Siri, eine neue Fotos-App und ein überarbeiteter iMessage-Client hervor. Zudem gibt es viele Anpassungen wie das Entsperren eines Mac mittels der Apple Watch, eine Speicherplatzoptimierung durch iCloud und Tabs in diversen Programmen. Mit der Aktualisierung auf Version 10.12.4 kam neben der macOS-Wiederherstellung auch eine Online-Wiederherstellungsfunktion in der Firmware hinzu, die komplett unabhängig vom Betriebssystem funktioniert. Nach Einspielen des Firmware-Updates ist die Funktion fortan im Apple-spezifischen EFI verfügbar und ermöglicht u. a. nach einem Wechsel der Festplatte oder SSD eine Neuinstallation über das Internet. Das funktioniert somit auch ohne DVD-Laufwerk, das bei neueren Mac-Modellen ohnehin fehlt, bedingt allerdings das Herunterladen größerer Datenmengen aus dem Internet.

Mit dieser Version fällt die Unterstützung für viele ältere Geräte weg, die seit Mountain Lion (Version 10.8) unterstützt worden waren, darunter alle vor dem Herbst 2009 erschienene MacBooks und iMacs. Auch MacBook Air, MacBook Pro, Mac Pro und Mac mini werden erst ab dem Modelljahr 2010 unterstützt.

Sierra ist benannt nach dem kalifornischen Gebirgszug Sierra Nevada. Darüber hinaus wurde mit dieser Hauptversionen die Betriebssystem­linie abermals umbenannt, von „OS X“ in „macOS“, und damit namentlich an die Systeme iOS, watchOS, tvOS und audioOS angeglichen.[3] Der Name ist damit wieder ähnlich dem der klassischen Mac-OS-Betriebssystem­linie wie er mit Mac OS 7.6 eingeführt worden war. Ursprünglich wurde die aktuelle Unix-basierte Betriebssystem­linie ab 1997 als „Mac OS X“ entwickelt und die Marke Mac OS damit sowohl für das klassische Betriebssystem als auch die moderne Neuentwicklung (symbolisiert durch das „X“) verwendet. Die erste Umbenennung in „OS X“ 2012 führte zu Spekulationen über die Zukunft des Macs.

Die letzte Version ist 10.12.6 vom 19. Juli 2017, die letzte Sicherheitsaktualisierung erschien am 26. September 2019. Am 25. September 2017 wurde der Nachfolger macOS High Sierra, Versionsnummer 10.13, veröffentlicht.

Umstieg auf macOS (Datenmigration, Einrichtung, Schulung)

Beim Umstieg von Windows auf macOS steht man von der Herausforderung, wie man die bisherigen Daten, Informatioen übernimmt und weiterbenutzt werden können.

Die notwendige Migration sowie die Einrichtung von macOS nehmen wir gerne für Sie vor und führe Sie anschliessend in die Grundfunktionen von System und deren Anwendungen ein.

Der Umstieg lohnt sich auf jeden Fall. Mit macOS profitieren Sie nämlich vom dem Besten aus drei Welten: BSD/Unix, Mac und Windows, sofern man es braucht.

Internet-Zugang und Einrichtung

Fachgerechte Installation und Einrichtung Ihres Internetzugangs. Ganz egal welcher Anbieter. Schnell und unkompliziert.
Vor-Ort-Service, Beratung. Individuell & kompetent.

Dienstleistungen: Installation & Einrichtung, Endgeräte-Vernetzung, sowie falls gewünscht auch ein kleinere Netzwerk-Bereitstellungen.

Office

Wir helfen Ihnen die gewohnten Programme und deren Funktionen auch unter macOS einzurichten.
Anders als es bei Unix der Fall ist, gibt es nämlich die meisten kommerziellen Anwendungen auch für den Mac.

Virenschutz

Eins der stärksten Argumente für den Umstieg von Windows auf macOS ist die Sicherheit.
Trotz alle dem und der immer steigenden Nachfrage nach Informationen Dritter,
ist es heute um so wichtiger sich von aussen zu Schützen.
Es geht eben nicht mehr nur um Viren, sondern um Informationen und Manipulation zu bändigen.

Datensicherung

Trotz der Sicherheit vor Viren sind sie gut beraten, ihre Daten regelmäßig zu sichern. Es gibt nämlich auch ganz andere Möglichkeiten des Datenverlustes. Mit macOS ist es dank des Unix-Kerns ein Kinderspiel, ein bootfähiges Backup seines Betriebssystems auf externe Datenträger zu sichern.

Systempflege

Bei System-Updates von Mac OS X fragt sich, ob eingesetzte Software und Hardware weiter einwandfrei funktioniert. Wir verfolgen Anwenderberichte und können Sie so auf den neuesten Stand halten.

 
Security Headers sponsored by ProbelyQualys, Inc.World Wide Web Consortium, W3C ValidatorMIG.companyIT-Systemhaus AlleskönnerSeobility Score für alleskoenner.online