SSL Zertifikate Made in Germany

Das richtoge verschlüsseln Ihrer Daten übernehmen wir für Sie.

Veraltete Zertifikate werden zum Sicherheitsleck

Je weiter die Digitalisierung voranschreitet, desto größer wird die Bedeutung von Diensten und -Services für die Wirtschaft aber auch auf der privaten Ebene. Gleichzeitig nimmt die Zahl der Angriffe immer weiter zu – und das in immer im effizienteren Ausmaß. Unternehmen sehen sich immer öfter mit Hacker-Attacken, Diebstahl von Daten oder Spionage von innen und außen konfrontiert. Die Folge: Verluste durch Einbußen oder Schäden die sehr schwierig sind wieder zubeschaffen sind. In Sachen IT-Sicherheit gilt es also aufzurüsten.

SSL schafft Vertrauen

SSL-Zertifikate sind hier ein elementarer Bestandteil. Sie sorgen für Sicherheit beim Datentransport und schaffen eine Vertrauensbasis. Der digitale Ausweis senkt das Risiko, von Hackern auf eine korrumpierte Website gelenkt zu werden, über die dann Daten jeglicher entwendet werden. Im Online-Banking ist die Verschlüsselung via HTTPS-Protokoll mit SSL-Zertifikat daher bereits gängige Praxis. Aber auch im Unternehmen, beispielsweise beim Online-Shopping aus digitalisierten Katalogen oder einfach in großen Intranets von Konzernen, sind sichere und zuverlässige Webverbindungen ein immer wichtigeres Thema.

Google räumt auf

Hinzu kommt: Wer beim Thema SSL nicht auf dem aktuellen Stand ist, läuft Gefahr, dass die eigenen Online-Präsenz bald als unsicher klassifiziert werden. 2018 wird Google etwa zahlreiche ältere SSL-Zertifikate aus Sicherheitserwägungen die Zulassung entziehen. Betroffen sind alle User, die Chrome als Browser verwenden – das ist immerhin ein Drittel der Internetnutzer. Die Umstellung erfolgt stufenweise ab Chrome 66 und wird mit Chrome 70 im Herbst 2018 abgeschlossen sein. Websites mit veralteten SSL-Zertifikate werden bei der Suche dann nicht mehr angezeigt, beziehungsweise eine Sicherheitswarnung für sie ausgegeben.